Zum Hauptinhalt springen

Veranstaltungen

25.10.2022

Online

Stahlbau Verlags- und Service GmbH

Verbundsicherung im Stahl-Verbundbau - Kopfbolzendübel und Alternativen

Das Kernthema im Stahl-Verbundbau ist die Sicherstellung des gemeinsamen Zusammenwirkens der Verbund-Querschnittsteile Stahl und Beton beim Lastabtrag.
Dies geschieht in der Regel über zusätzliche konstruktive Maßnahmen, die freies Gleiten in der Verbundfuge verhindern sollen. Allgemein bekannt und im Eurocode 4
umfassend geregelt ist der Kopfbolzendübel.

In vielen Anwendungsfällen stößt die Verwendung von Kopfbolzendübeln an konstruktive und wirtschaftliche Grenzen.

Die Lösung für derartige Situationen ist der Einsatz alternativer Produkte, die im Rahmen dieses Seminars vorgestellt und besprochen werden sollen. Im Hoch- und Brückenbau
ist es damit möglich, optimierte Verbund-Querschnitte zu konstruieren und damit die Verbundbauweise weiterhin attraktiv und konkurrenzfähig für Bauherren und Investoren zu halten.

Mit dem Seminar verfolgen wir das Ziel, herkömmliche und alternative Möglichkeiten der Planung von Stahlverbundquerschnitten aufzuzeigen.

Einführung

  • Normen
  • Verbundmittel
  • Anforderungen an Verbundmittel: 
    - elastische Querschnittstragfähigkeit
    - Plastische Querschnittstragfähigkeit
  • Vollverbund / Teilverbund

Tragverhalten und Bemessung von Kopfbolzendübeln

  • Verbundträger
  • Verbunddecken
  • Verbundstützen

Verbundsicherung mit Betondübeln

  • Baurechtliche Einordnung
  • Prinzip der Lastabtragung
  • Besonderheiten der Anwendung
  • Nachweisführung

Verbundsicherung mit „Dübelleisten“

  • Baurechtliche Einordnung
  • Prinzip der Lastabtragung
  • Varianten der Ausführung – Vor- und Nachteile, Besonderheiten
  • Besonderheiten der Anwendung
  • Nachweisführung

WEB-Seminar-Leiter:
Dipl.-Ing. Ronald Kocker, bauforumstahl e.V.

Hier geht es zur Anmeldung.

Als Veranstaltungsplattform nutzen wir GoToWebinar©. Sie benötigen außer Ihrem Endgerät mit Webbrowser eine funktionierende Internetverbindung.

In den virtuellen Meetingraum gelangen Sie ganz einfach über einen Link, den Sie bis 3 Tage vor der Veranstaltung per E-Mail erhalten und der kurz vor Beginn freigeschaltet wird.

Ton hören Sie über Ihre Lautsprecher oder Kopfhörer.

Cookies verwalten