Zum Hauptinhalt springen

News

Stahl besticht mit kurzen Bauzeiten

Ingenieurbüros und Behördenvertreter trafen sich im Presseclub München zum Seminar "Innovative Stahllösungen für die Infrastruktur der Zukunft". In zahlreichen Vorträgen betonte Gastgeber ArcelorMittal Germany die Vorzüge des Bauens mit Stahl.

Der hohe Erneuerungsbedarf von Bauwerken im Straßen- und Schienennetz rückt die Notwendigkeit für dauerhafte Bauwerke weiter in den Vordergrund. "Stahl besticht mit kurzen Bauzeiten gegenüber anderen Werkstoffen, was durch den hohen Grad der Vormontage von Trägern ermöglicht wird. Brückenwiderlager aus Spundwänden verkürzen darüber hinaus Bauzeiten bis zu zehn Prozent. Der geringe Platzbedarf ist bei engen Baustellenverhältnissen vorteilhaft und vermeidet Verkehsbehinderungen", so Gastgeber ArcelorMittal Germany.

Die Nachhaltigkeit des Werkstoffes Stahl bekräftigte auch Dr. Rolf Heddrich, Geschäftsführer bauforumstahl, in seiner Ansprache: "Nachhaltigkeit beginnt nicht erst bei der ganzheitlichen Betrachtung von Gebäuden, sondern schon viel früher, nämlich bei der Produktion von sauberen und innovaitven Stahlprodukten made in Europe."

 
  

 

ArcelorMittal Germany